Digital Change Management

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Marcus Worbs
managing director diconium strategy

Oder: Wie man das "mehr" steuert

Die Digitalisierung ist en vogue – endlich. Es wurde Zeit, wenn die heimischen Unternehmen den internationalen Anschluss nicht verlieren möchten. Bei aller Begeisterung und emotionalem Momentum dieser Thematik ist Digitalisierung für Unternehmen eine Herausforderung; oft wird sie zu einem Kraftakt und besonders in dem Moment herausfordernd, in dem es an die Umsetzung geht.

Was, wenn nicht die Digitalisierung, verändert so grundlegend, wie wir miteinander arbeiten, kommunizieren, lernen, gestalten? Welche Auswirkungen die Digitale Transformation vor allem auf die Umsetzung und die Organisation hat, interessierte mich hierbei vorrangig. Anders als das generische Change Management erfordert die Steuerung digitaler Veränderungen in meiner Wahrnehmung von allem mehr. Mit diesem Mehr habe ich mich in den letzten Monaten intensiv auseinandergesetzt. Was ist dieses Mehr? Wie kann man es erfassen, steuern, messen – greifbar machen für einen Jeden von uns, für jeden Typ von Veränderung?

Eins ist klar: Die Steuerung digitaler Veränderungen erfordert von allem mehr.

digital change management | whitepaper | diconium

Digital Change Management

Konkret beinhaltet das Whitepaper folgenden Inhalte:

  • Wie unterscheidet sich das Management digitaler Veränderungen von generischem Veränderungsmanagement?
  • Der diconium-Digital-Change-Management-Ansatz
  • Vorteile von Digital-Change-Interventionen
  • Key Take-Aways

Whitepaper "Digital Change Management" anfordern:

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Whitepaper. Damit wir Ihnen das Dokument zusenden können, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an.

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Marcus Worbs
managing director diconium strategy