Sprachassistenten und die DSGVO

Der Autor

 

Ihr Kontakt bei diconium

Alexander Käppler
senior digital consultant

Der Autor

 

Ihr Kontakt bei diconium

Falk W. Müller
expert UI/consulting IT
 
LinkedIn

Behindert die EU-Verordnung Innovationen in Europa?

Seit dem 25. Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung nun live und hat schon für erste Abmahnungen, unzählige Diskussionen im Netz und zwei Urteile gesorgt. Ein wesentlicher Kritikpunkt ist die nach wie vor gefühlte und wohl auch tatsächliche recht hohe rechtliche Unsicherheit für Unternehmen und sonstige Datenverarbeiter. Die Datenschutzerklärungen vieler Webseiten wurden zwar seitdem aktualisiert, doch zugleich haben viele Blogger, Unternehmen des deutschen Mittelstandes oder aus dem Ausland den Betrieb ihrer Onlineangebote eingestellt (Quelle: BVDW).

Bei der Aktualisierung der Datenschutzanforderungen für unsere Angebote haben wir uns indes die Frage stellen müssen, wie wir mit dem Thema „Voice Assistent und Datenschutz“ umgehen. Da die diconium auch einen Skill unter „diconium Deutschland“ betreibt, haben wir uns mit dem Thema eingänglicher befasst.

sprachassistenten und die dsgvo | teaser | diconium

Sprachassistenten und die DSGVO

Killt die EU-Verordnung Sprache als Nutzerinterface?

Gemäß der DSGVO muss man als Betroffener jederzeit die Möglichkeit zur Einsicht in eine Datenschutzerklärung haben. Gleichfalls muss, sofern erforderlich, eine differenzierte Einverständniserklärung zur Datenerhebung und Verarbeitung möglich sein. Das ist jedoch im Sprachkontext nicht ohne weiteres möglich. Erst recht nicht, wenn man die nun mal im Markt am weitesten verbreiteten Geräte wie Amazon Alexa oder Google Home und Assistent nutzt.

Lesen Sie, was nötig ist, um einen Google Assistent oder einen Alexa-Skill im Kontext des neuen Datenschutzgesetzes zu betreiben.

FACHARTIKEL "SPRACHASSISTENTEN UND DIE DSGVO" ANFORDERN:

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Fachartikel. Damit wir Ihnen das Dokument zusenden können, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an.

Ansprechpartner für Datenschutz sowie rechtliche Fragen ist Co-Autor Falk W. Müller, Expert IT-Consultant bei diconium. Er betreut als aktiv tätiger Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht bundesweit Mandanten vor allem bei Vertragsgestaltung, datenschutz-, lizenz-, marken- und urheberrechtlichen Fragestellungen im IT-Business und hält regelmäßig Vorträge auf diesem Gebiet.

Der Autor

 

Ihr Kontakt bei diconium

Alexander Käppler
senior digital consultant