Trends der Woche 2019 – KW 21

trends der woche | kw 20 | diconium

Trends der Woche 2019 – KW 21

App warnt vor lauschenden Smart-Home-Geräten

Wissenschaftler der Princeton University haben eine App entwickelt, die den Datentransfer von Smart-Home-Geräten wie Amazons Echo analysiert und zeigt, welche Daten übermittelt werden. Der „Princeton IoT Inspector“ nutzt sogenanntes ARP Spoofing, bei dem manipulierte Anfragen gesendet werden, um Systeme abzuhören. Anhand dieser Methode stellt die Software fest, welche Daten von Smart-TVs oder Smart Speakern gesammelt werden sowie deren Empfänger. Sie zeigt auch, wie viele Daten wann versandt werden. Dazu können beispielsweise TV-Streamingsdienste gehören, die Daten über die gesehenen Programme mit Werbefirmen teilen.

Mit Gesichtserkennnung gegen Schlaganfall

Cheil Hongkong hat für die Schlaganfall-Stiftung Hongkong die App „Fatal Recognition“ konzipiert, die bei jedem Entsperren des Smartphones das Gesicht scannt und nach Anzeichen eines Schlaganfalls sucht. Das allmähliche Erschlaffen einer Gesichtshälfte ist ein frühes Alarmsignal für einen Schlaganfall, das oft übersehen wird. Wenn die App ein solches Erschlaffen erkannt hat, alarmiert sie automatisch den vom Nutzer hinterlegten Notfallkontakt und bietet an, zusätzlich einen Krankenwagen zu rufen. Smartphones werden vom durchschnittlichen Nutzer 120 Mal am Tag entsperrt, sodass sich mit der App Symptome kontinuierlich überwachen lassen.

Spielerische Lese-App motiviert zum Lesen

Das US-amerikanische Start-up Overdrive hat mit der App „Sora“ eine Open-Source-App veröffentlicht, die es Publishern ermöglicht, Voice-Overs, Musik und interaktive Funktionen in ihre digitalen Bücher zu integrieren. Anwender sind dabei insbesondere Kinder. Wenn sie mit einem Lesekapitel fertig sind, werden sie anschließend, ähnlich wie in Videospielen, mit Punkten und sammelbaren Abzeichen belohnt. Das Ziel dabei ist es, mit diesem Gamification-Ansatz Kinder wieder mehr für das Lesen zu begeistern. Laut den Entwicklern sind bereits VR- und AR-Funktionen in Planung, um eine noch immersivere Lektüre zu ermöglichen.

Community-App für Werberinnen

„Fellow“ ist eine App aus den USA, mit deren Hilfe sich Frauen aus der Werbebranche vernetzen, austauschen und gegenseitig unterstützen können. Die App wurde von Werberinnen entwickelt, um sich in der männerdominierten Branche mit Karrieretipps weiterzuhelfen und über frauenspezifische Themen wie etwa Mutterschaft oder auch Gehaltsverhandlungen gegenseitig zu beraten. Nutzerinnen der App erstellen unter Angabe einer Stadt ein Profil, geben persönliche Schwerpunkte an und können dann über „Fellow“ Mentorinnen in ihrer Nähe finden, die ihnen bei der Planung ihrer Karriere helfen.

5G-Antennen im Display

Ein südkoreanisches Konsortium hat eine 5G-Antenne entwickelt, die ins Display eines Smartphones integriert werden kann. Da die 5G-Technologie auf einer hochfrequenteren Übertragung beruht als vorherige Standards, sind mehr Antennen nötig, um ein dichtes elektromagnetisches Feld zu erzeugen. Eine fundamentale Herausforderung bei Smartphones ist die Positionierung der Antennen. Das jetzt in Südkorea entwickelte Konzept „Antenna-on-Display“ (AoD) nutzt Technologie auf Nanoebene. Die Antennen werden in einen dünnen transparenten Film aus Chemikalien integriert, der ins Display eingebracht wird.