Die relevanten Messgrößen im Social Media Marketing

Service – Umsatz – Recruiting – Branding, oder wohin geht die Reise des Social Media?

Kawumba-social-media

Nach und nach springen immer mehr Unternehmen auf das Social Media Boot. Der Grund, wieso sich Social Media bisher im Marketing-Mix nur schwer festsetzen konnte, ist die fehlende Messbarkeit der Aktionen. Anders als in den klassischen Performance-Kanälen wie SEO, SEA oder Newsletter-Marketing, steht den Kosten meist kein direkt messbarer Umsatz gegenüber. Somit fehlt der ROI, der dem Marketing Manager sagt, wie erfolgreich das Budget über Social Media eingesetzt werden konnte. Dabei gibt es durchaus Möglichkeiten, Social Media Maßnahmen zu messen.

 

Die richtige Basis schaffen
Zunächst ist es wichtig, den Kanal Social Media im Marketing-Mix ernst zu nehmen. Ähnlich wie bei anderen Kanälen im Online-Marketing bedarf es eines umfassenden Konzeptes, welches die Ziele und die Strategie definiert. Nur wer sich Ziele setzt, kann am Ende auswerten, in welchem Maß diese erreicht wurden.

 

Zuständigkeiten festlegen
Ein einzelner Online-Marketing Kanal kann am besten optimiert werden, wenn es für ihn eine klare Zuständigkeit gibt. Häufig wird Social Media „nebenher betrieben“ – beispielsweise von einem PR-Manager oder der allgemeinen Marketingabteilung im Unternehmen. Dies hat zur Folge, dass das Monitoring der Social Media Kanäle gar nicht bzw. nicht intensiv genug betrieben wird. Es fehlen umfangreiche Auswertungen, sowie die richtigen Schlussfolgerungen, welche zur Weiterentwicklung der bestehenden Strategie nötig sind.

 

Ziele definieren
Social Media ist sicherlich kein umsatzgetriebener Online-Marketing Kanal – seine Stärken liegen woanders. Trotzdem gibt es mehr Strategien, als auf den ersten Blick erkennbar sind. So kann Social Media beispielsweise zur Entlastung des Service-Centers, für die Personalsuche oder für Markenkampagnen eingesetzt werden. Umsatzziele sind je nach Branche auch nicht gänzlich unberechtigt. Viele Online-Shops mit Social Media-affiner Zielgruppe verzeichnen einen anteiligen Besucherstrom von bis zu 7% aus den Social Media Kanälen in den Shop.

 

Die richtigen KPI fokussieren
Je nach Ziel der Social Media Strategie müssen andere KPI im Fokus Ihres Monitorings stehen. Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten KPI für die jeweilige Ausrichtung:

Kawumba-social-media_02