Net Talk – KW 43

Wir sammeln für euch regelmäßig die spannendsten Themen und Reaktionen aus dem Netz.

#meinung

„Deutsche Unternehmen – Digital am Kunden vorbei kommuniziert“

Artikel: faz.net, Kommentar: Michael Mirwald

„Soziale Medien, Suchmaschinen und Online-Portale: Der digitale Kontakt zu den Kunden wird für Unternehmen immer wichtiger. Eine neue Auswertung zeigt, welche Dax-Konzerne hier besonders gut sind.“

Wirklich gut sei die Customer Journey unter einigen der großen deutschen Dax-Unternehmen nicht ausgeprägt, ist in dem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu lesen. In der Tat fällt es vielen Konzernen schwer, die guten digitalen Vorsätze in die Tat umzusetzen. „Lieber in die Bereiche investieren, die unmittelbar Umsatz bringen“, heißt es dann. Das bisschen Social Media macht die Praktikantin schon nebenher. Dabei sind die Kunden das größte Kapital! Wenn Kunden nun mal anders kommunizieren als vor zehn Jahren, dann müssen Firmen in den sauren Apfel beißen. Aber nicht immer scheitert es am Willen. Mindestens genauso oft fehlt es am Know-how.

Die Mängel in der Kundenkommunikation weisen zudem auf ein größeres Problem hin: Vielen Unternehmen fehlt schlicht die Digitalstrategie. Auch wenn das Thema in aller Munde ist, in allen Köpfen ist es noch nicht. Dass wir uns nicht falsch verstehen: Irgendwas mit digital machen ja alle. Aber eben nicht immer mit dem Ziel vor Augen. Das ist so, als bauten Sie ein Haus, ohne es vorher geplant zu haben. Einfach mal Stein auf Stein setzen und schauen, was passiert. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass es andersrum auch nicht funktioniert. Sprich: der Hausentwurf ist da, aber es fehlen die Handwerker; übertragen: die Strategie ist da, aber nicht genügend Fachkenntnis.

Um das Problem zu lösen, genügt Lektion eins aus der Küchenpsychologie: Das Problem muss erst einmal erkannt werden. Experten können dabei helfen, Potenziale und Risiken zu identifizieren – genauso wie bei der Strategieplanung und -umsetzung. Dann klappt es auch wieder mit den Kunden.

#stories

Net Talk | Toronto| diconium

Hier baut Google die intelligente Stadt

Viele Roboter, wenige Autos und Müll und Pakete werden unterirdisch transportiert: Der Technologiekonzern Alphabet hat sich eine Metropole für sein nächstes großes Projekt ausgesucht.

Deutsche Bahn setzt erstmals selbstfahrende Busse ein

Künftig sollen selbstfahrende Autos zum Alltag gehören, den Verkehr sicherer machen. In Bayern setzt die Deutsche Bahn bereits einen autonom fahrenden Bus im öffentlichen Nahverkehr ein.

#videoderwoche

Als Technologie- und Digitalexperten beschäftigen wir uns auch immer mit dem, was noch nicht ist. Sprich: mit der Zukunft, die wir mitgestalten wollen. Wie werden wir in zehn Jahren arbeiten, wie in zwanzig Jahren einkaufen? In diesem Film von 1967 hat man sich auch mit diesen Themen beschäftigt. Dürfen wir vorstellen: das Jahr 1999.

#headlines

inside-handy.de
über den Eingabe-Bug des iOS 11 Rechners
FAZ über Facebooks Feed-Tests in 6 Ländern

#postingperlen