Voice-as-UI – Sprache als Eingabe | Whitepaper

was bedeutet Voice-as-UI für zukünftige Web- und Online-Anwendungen?

Whitepaper Data over Audio | Titel | diconium

Mit dem Einzug von Siri, Amazon Echo bzw. Alexa und Google Home steht der nächste Schritt der User-Interface-Evolution an – Voice-as-UI (kurz: VUI), die Steuerung per Sprache. Seit vielen Jahren wird daran geforscht und entwickelt, inzwischen sind sprachgestützte Assistenten mit Voice-as-UI auch im Endkundensegment auf dem Vormarsch.

Da sich die Entwicklung nicht aufhalten lassen wird haben wir uns mit der Frage beschäftigt, welchen Einfluss Voice-as-UI hat, wie bereits heute die Customer Journey betroffen ist und was sich künftig ändern wird, wenn die Sprachsteuerung über Google Home oder Amazon Alexa mittels Voice-as-UI hinausgeht.

Klar ist: Voice-as-UI kann für den User eine enorme Erleichterung sein. Sobald jedoch Shopsysteme per Sprache navigiert werden, wirkt sich dies massiv auf Design und Umsetzung des Webshops aus. Eine Erkenntnis: wenn Voice als Eingabe führt, ist der Screen das ergänzende und sekundäre Medium. Voice wird das kommende primäre Eingabe-Interface werden, so viel ist absehbar.

Sie wollen mehr über Voice-as-UI erfahren? Dann downloaden Sie sich unser kostenloses Whitepaper.

Whitepaper "Voice-as-UI" anfordern


Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Whitepaper. Damit wir Ihnen das Dokument zusenden können, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Inhalte des Downloads: 

  • Bedeutung für zukünftige Web- und Online-Anwendungen
  • Das Eingabeverhalten ändert sich
  • Erwartungen an Webseiten und Online-Shops steigen
  • Sicherheit und Spracheingabe: Nicht alles wird diktiert
  • Fazit: Voice-as-UI kommt, doch es gibt noch viel zu tun

Alexander Käppler

digital expert
+49 711 2992-0