Website-Tracking: Test mit unterschiedlichen Tracking-Tools

Ausgangslage:

Bei der Auswertung von Traffic von Social-Media-Kampagnen gab es in der Vergangenheit immer wieder Diskrepanzen in den Daten der Kanäle und dem installierten Analyse-Tool. Um Fehler bei der Evaluation auszuschließen sollten 3 Analyse-Tools gleichzeitig installiert werden, die Besucher der Landingpage getrackt und anschließend die Ergebnisse verglichen werden.

Vorgehensweise:

Es wurde eine Landingpage ausgewählt, die mit Facebook und LinkedIn-Kampagnen beworben wurde. Dazu wurde Tracking-Code von 3 Analyse-Tools auf der Seite installiert:

  • ComScore Digital Analytix (DAX)
  • Webtrekk
  • Google Analytics

Die Tools benutzen unterschiedliche Kampagnenparameter. Die jeweiligen Tracking-Parameter wurden alle an die Landingpage-URL angehängt, so dass nur eine Ziel-URL verwendet wurde. Allerdings wurden auf den Kanälen jeweils 2 Anzeigen erstellt, die einmal die ausgeschriebene URL, zum anderen einen mit bit.ly gekürzten Link enthielten. Die Kampagne lief über mehrere Tage.

 

Zu erwartende Ergebnisse:

Zwar sollte durch die angehängten Kampagnenparameter jeder Besucher dem richtigen Kanal zugeordnet werden, aber nicht jeder Klick wird auch in den Webanalysetools getrackt. Es kann zu Diskrepanzen kommen, wenn beim Tracken beispielsweise Cookies erlaubt werden oder Javascript aktiviert sein muss. Auch Adblocker können dazu führen, dass Tools die Besucher nicht erfassen können. Wenn ein User mehrfach auf die Anzeige klickt, führt das ggf. dazu, dass der Besuch nur einmal gezählt wird. Wenn ein User die Seite verlässt, bevor der Trackingcode auf der Seite ausgelöst wird, wird ebenfalls kein Besuch erfasst. Von daher lassen sich gewisse Abweichungen erklären. Es wird also nicht jeder Klick von den Analyse-Tools als Besuch gemessen, daher ist zu erwarten, dass die Anzahl der Klicks in den Social-Media-Kanälen leicht über den tatsächlichen gemessenen Besuchen liegt.

 

Ergebnisse:

Über den Verlauf hinweg haben die Tools sehr ähnliche Zahlen geliefert. Die Abweichung innerhalb der von Webtrekk und Google Analytics gemessenen Klick-Zahlen lag bei minimalen 2%, die Abweichung zwischen Comscore und Webtrekk/Google Analytics bei ca. 13%, wobei Comscore die höheren Werte ausspielte.

Interessanterweise lagen die von Facebook angegebenen Klick-Werte deutlich höher als die tatsächlichen Zahlen, die die Analyse-Tools ausgaben. Fast 50% der Klicks wurden von den Analyse-Tools nicht als Webseitenbesuch erkannt.  Diese Probleme sind bei vielen Anwendern bekannt und werden im Netz diskutiert.

So schätzt Facebook, dass z.B. das Google Analytics Tracking bei 10% bis 80% der Klicks auf einem Mobilegerät nicht aktiviert wird, wohingegen auf dem Desktop der Anteil bei weniger als 5% liegen soll. [1] Während der Kampagne registriert Facebook tatsächlich eine hohe Anzahl an Klicks auf Mobilgeräten. Der Einsatz von bit.ly als Linkverkürzer spielte in den Ergebnissen übrigens keine Rolle, die Daten wurden gleichermaßen erfasst, unabhängig davon ob nun Linkkürzung eingesetzt wurde oder nicht.

LinkedIn scheint diese Probleme nicht zu haben. Hier wird fast jeder von LinkedIn aufgezeichnete Klick auch von den Tracking-Tools erfasst.

Fazit:

  • Die Tracking-Tools zeigen alle sehr ähnliche Ergebnisse.
  • Die Facebook-Klick-Zahlen erscheinen deutlich zu hoch.
  • Die Trackingtools können hier nur etwa die Hälfte der Klicks auch als Besuche verzeichnen.
  • Die Anzahl der LinkedIn Klicks stimmt sehr genau mit den von den Tracking-Tools gemessenen Daten überein.
  • Die Linkverkürzung mit bit.ly hatte keinen Einfluss auf die Tracking-Genauigkeit.

 

Haben Sie auch ein Problem mit unterschiedlichen Zahlen, generiert in Facebook und Ihrem Analyse-Tool?
Haben Sie generell Zweifel daran, ob die Zahlen in Ihrem Analyse-Tool stimmen?

Gerne unterstützen wir Sie bei der Überprüfung der Daten, bei der Implementierung des Trackings sowie der Auswertung und Interpretation der Daten!

Thomas Overbeck

consultant online marketing
+49 711 2992-469
Thomas.Overbeck@diconium.com

Mehr Informationen