5 Dinge, die Du unbedingt in Berlin gemacht haben musst

Berlin ist ein Schmelztiegel der Kulturen, Hipster Place, Gründermetropole. Wir stellen Dir unseren Bürostandort vor und verraten Dir fünf Dinge, die Du unbedingt in Berlin gemacht haben musst. 

 

Berlin ist Dein Ding? Dann haben wir den passenden Job für Dich!

 

Bewirb' dich jetzt

BERLIN AUF EINEN BLICK

Einwohner 3,5 Millionen

Fläche 800 km²

Größte Stadt Deutschands

Bundeshauptstadt 

diconium-Standort seit 2010

Sehenswürdigkeiten u.a. Brandenburger Tor, Siegessäule, Reichstag, East Side Gallery, Holocaust Mahnmal, Museumsinsel, Fernsehturm, Berliner Dom, Zoologischer Garten, Checkpoint Charlie, Oberbaumbrücke, Potsdamer Platz

DAS MUSST DU GEMACHT HABEN...

1 CHILLEN AN DER SPREE

Im Sommer wird es in Berlin so richtig heiß! Kein Wunder, dass es so viele Liegewiesen, Strandbars und Outdoor-Chill-Areas gibt. Eine der schönsten: Der Club der Visionäre. Es gibt einen DJ, eine Bar, Snacks.... und viele Berliner, die den Sommer hier verbringen. Bis tief in die Nacht wird hier direkt am Wasser elektronischer Musik gelauscht, getrunken, gechillt.  Für alle, die einmal das stylische Berlin erleben wollen, unbedingt ein Muss. 

2 SICH BEIM KARAOKE TRAUEN 

Tausende Berliner strömen am Sonntag um 14 Uhr zum Amphitheater im Mauerpark. Der Ire Joe Hatchiban packt sein mobiles Sound-System aus und die Show kann beginnen. Karaoke singen darf hier jeder – und zwar Open Air! Alle, die sich vor den gut gefüllten Rängen auf die Bühne trauen, bekommen natürlich einen tosenden Applaus – vor allem, wenn sie gut sind.

3 JOGGEN AUF DER FLUGHAFEN-LANDEBAHN

Das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof wurde im Mai 2010 als größter Freizeitpark Berlins freigegeben und sofort als Laufrevier entdeckt. Es umfasst 380 Hektar, so groß sind etwa 500 Fußballfelder. Eine Runde um das Tempelhofer Feld beträgt knapp 6,2 Kilometer. 

4 GESCHICHTE ERLEBEN

Vom Aufstieg Preußens und der Gründung des deutschen Reiches bis hin zur Wiedervereinigung: In Berlin entscheidet sich immer wieder das Schicksal des ganzen Landes und auch der Welt. Die Narben und Brachen im Stadtbild zeigen immer noch die Spuren der Vergangenheit, erzählen von Krieg und Diktatur, welche das 20. Jahrhundert prägen. Zahlreiche Gedenkstätten erinnern daran, darunter das beeindruckende Stelenfeld des Denkmales für die ermordeten Juden Europas. Indes erinnert die East Side Gallery an die geteilte Stad; hier wurde ein Stück der Berliner Mauer von Street Art Künstlern zur Open Air Gallerie umfunktioniert. 

5 PARTY MACHEN

Keine Frage: Das Berliner Nachtleben gehört zu den aufregendsten der Welt. Weit mehr als 200 offizielle Clubs – und schätzungsweise ebenso viele illegale – öffnen Partywütigen aus der ganzen Welt nach Sonnenuntergang ihre Tore. Clubs wie das Berghain oder das Watergate sind feste Anlaufentstellen für die besten internationalen DJs.  Feiern an der Spree hat Weltniveau.

 

Was Du sonst noch unbedingt gemacht haben musst? Natürlich Dich für unseren Berliner Standort bewerben. 

 

Hier geht's zu unseren Stellen

 

TOP-SEHENSWÜRDIGKEITEN (die nicht jeder kennt)

VIKTORIAPARK
Ein rauschender Wasserfall und der mit 66 Metern höchste Berg in der Berliner Innenstadt: Das ist der Viktoriapark im Herzen von Kreuzberg. 

VILLENKOLONIE GRUNEWALD

Wahrscheinlich war die Villenkolonie Grunewald als “Millionärskolonie” die spektakulärste Wohnsiedlung in der Weimarer Republik. Zu den Bewohnern gehörten illustre Persönlichkeiten wie Gerhart Hauptmann, Vicki Baum, Lion Feuchtwanger, Max Planck, Adolf von Harnack, Karl Bonhoeffer, Friedrich Murnau und Engelbert Humperdinck.

FLOHMARKT IM MAUERPARK

Flohmärkte gibt es in Berlin so viel wie... naja, Flöhe. Einer der besten findet sich im Mauerpark. Jeden Sonntag besuchen Einheimische wie Touristen den Flohmarkt im ehemaligen Grenzgebiet zwischen Wedding und Prenzlauer Berg auf der Suche nach Schätzen, Schnäppchen und Kuriositäten. 

BERLINER UNTERWELTEN

Die schöne Oberfläche Berlins sieht man auf vielen Fotos. Aber wie sieht es unter dem Asphalt aus? Spezielle Touren führen in Atomschutzbunker, Tunnel und andere Unterwelten.

SPREEPARK IM PLÄNTERWALD

Ehemals ein berühmter Vergnügungspark ist der 23 Hektar große Spreepark von der Natur überwuchert, Relikte der alten Fahrgeschäfte erinnern an die vergangenen Zeiten. Ein "Lost Place" zum Staunen, Entdecken und Entspannen, den auch Hollywood schon für sich entdeckt hat (siehe "Hanna" mit Cate Blanchett).  

C/O BERLIN 

C/O Berlin ist eine gemeinnützige Stiftung, die seit dem Jahr 2000 ein kulturelles Programm internationalen Ranges präsentiert. Das Haus für Fotografie und visuelle Medien zeigt pro Jahr bis zu 20 Ausstellungen von international bedeutenden Fotografen wie Annie Leibovitz, Anton Corbijn, Peter Lindbergh, Sebastião Salgado oder Stephen Shore.

PFAUENINSEL

Die 76 Hektar große Pfaueninsel ist ein 1793 angelegter Landschaftsgarten, der heute in seiner Fassung von 1816-1834 erhalten ist. Ihr Name ist Programm: Bis heute stellen die frei umherlaufenden Pfauen eine Besonderheit dar.  Das Unesco-Weltkultuerbe gehört zu den bekanntesten Ausflugsorten in der Hauptstadt. 

TEUFELSBERG

Aussichtspunkt und ein Monument der Geschichte: Auf dem Teufelsberg lauschten die Alliierten, was der Feind im Ostblock plante. Heute gibt es Touren durch die Ruine der Abhöranlage, die einmal top secret war. 

 

Weitere Sehenswürdigkeiten gefällig? Wie wär's mit unserem Hauptstadtbüro?

 

Bewirb' dich jetzt!

Wie geht es jetzt weiter?

 

Dein Kontakt bei diconium

Till Ebinger
recruiting manager