5 Dinge, die Du unbedingt in Hamburg gemacht haben musst

Von Elbphilharmonie über Reeperbahn bis Speicherstadt. Wir stellen Dir unseren Bürostandort vor und verraten Dir fünf Dinge, die Du unbedingt in Hamburg gemacht haben musst. 

Hamburg ist Deine Perle? Dann bewirb Dich für einen diconium Job in der Hansestadt!

 

BEWIRB DICH JETZT

5 Dinge, die Du unbedingt in Hamburg gemacht haben musst

HAMBURG AUF EINEN BLICK

Einwohner 1.830.000

Fläche 755 km²

zweitgrößte Stadt Deutschands

Freie und Hansestadt; größte "Nicht-Hauptstadt" Europas

diconium Standort seit 2016

Sehenswürdigkeiten u.a. Elbphilharmonie, Speicherstadt, Miniatur Wunderland, Reeperbahn, Hauptkirche St. Michaelis, Rathaus, Treppenviertel, Jungfernstieg, Colonnaden, Spielbudenplatz, Schanzenviertel

Spitzname Meine Perle

DAS MUSST DU GEMACHT HABEN...

1 DEN HAMBURGER HAFEN ERKUNDEN

Es gibt viele Möglichkeiten, um einen Einblick in den Hamburger Hafen zu bekommen. Der schönste Weg ist eine der Touren, die von den Landungsbrücken startet! Die günstigste Variante ist die Fahrt mit den Hafenfähren. Da diese Teil des ÖPNV sind, kannst du sie mit einer normalen Tageskarte nutzen. Einfach von den Landungsbrücken aus die Fähre Nummer 62 nach Finkenwerder nehmen. Wer noch mehr über Hafen und Schiffe erfahren will, kann im Hafenmuseum im ehemaligen Freihafen beeindruckende Exponate bewundern  – vom eigenen Museumsschiff bis hin zu gewalitgen Schwimmkränen.  

2 AUF DER REEPERBAHN FEIERN

Die Reeperbahn ist wahrscheinlich eine der berühmt-berüchtigsten Ausgehstraßen der Welt. Hier reihen sich Gastronomie, Bars, Theater, Diskotheken und Nachtclubs aneinander. Eine der bekanntesten und ältesten Lokalitäten ist die urige Kneipe Zur Ritze. Ein über die Landesgrenzen hinaus bekannter Club ist das Molotow - hier spielten schon Bands wie The White Stripes, Die Toten Hosen, The Hives, Mando Diao oder The Killers. Und wer es eher deftig mag, ist in Nachtclubs wie Susis Show Bar oder dem Dollhouse bestens aufgehoben. Übrigens: Ihren Namen verdankt die Reeperbahn den so genannten Reepschlägern, die die lange Straße zur Herstellung von Schiffsseilen und -tauen nutzten.

3 FUSSBALL ERLEBEN

Fußball ist Herzenssache. Das gilt auch und vor allem für Hamburg. Hier gibt es gleich zwei Pilgerstätten für Fußballbegeisterte. Während das Stadion der Kiezkicker von St.Pauli direkt im Zentrum liegt, befindet sich die Arena des HSV etwas außerhalb. Beide Vereine erfreuen sich natürlich große Beliebtheit - auch wenn es um die sportliche Erfolge nicht immer so gut bestellt ist. 

4 STREET ART ENTDECKEN

Das Schanzenviertel und das angrenzende Karoviertel haben sich zu hippen Szenevierteln der Stadt entwickelt.  Rund um die Rote Flora, dem Hamburger autonomen Kulturzentrum, gibt es alternative Läden, schöne Cafés, leckere Restaurants - und ganz viel Streetart. Klassische Paste-Ups, Kacheln und Schablonen finden sich hier genauso wie auffällige Styrocuts. Zu den bekanntesten Hamburger Street Artists gehören Zipper die Rakete, Los Piratoz, Tona und Rebelzer. Aber auch international bekannte Künstler haben in Hamburg ihre Spuren hinterlassen, etwa Banksy, El Bocho oder Alias.

5 ÜBER DEN FISCHMARKT SCHLENDERN

Jeden Sonntagmorgen lockt der Hamburger Fischmarkt tausende Besucher aus Hamburg und der ganzen Welt an die Elbe. Wer dabei sein will, muss früh aufstehen: Im Wnter hat der Markt von 7 bis 9.30 Uhr geöffnet, im Sommer von 5 bis 9.30 Uhr. Aber es lohnt sich: Mit seiner langen Tradition, seinem maritimen Charme und den schlagfertigen Marktschreiern macht der Fischmarkt Wocheneinkauf für jung und alt zum Erlebnis. Übrigens: Der Fischmarkt eignet sich auch perfekt als Ausklang einer feuchtfröhlichen Nacht. 

 

Auf der Reeperbahn nachts um halb eins unterwegs? Dann hast Du's nicht weit zu unserem Office. 

 

BEWIRB DICH JETZT

TOP SEHENSWÜRDIGKEITEN

ELBPHILHARMONIE

Auf dem Sockel des ehemaligen Kaispeichers an der westlichen Spitze der Hafencity erhebt sich der gläserne Neubau mit seiner kühn geschwungenen Dachlandschaft. Er birgt zwei Konzertsäle, ein Hotel und Appartements. Auf der Schnittstelle zwischen Speicher und Neubau befindet sich eine großzügige, öffentlich zugängliche Plattform – die Plaza. 

ALTER ELBTUNNEL

Der 1911 eröffnete Elbtunnel wurde gebaut, um den Hafen- und Werftarbeitern als Verbindungsweg zwischen den Landungsbrücken und Steinwerder zu dienen. Ursprünglich eine technische Innovation, wurde der Tunnel spätestens nach Eröffnung des "neuen" Elbtunnels in den siebziger Jahren uzur Touristenattraktion. Fahrstühle bringen Fußgänger und Radfahrer in die Tiefe, Autos nutzen die hydraulisch betriebenen Fahrkörbe und bezahlen eine Gebühr von zwei Euro. 

ELBSTRAND

Wer sich nach Sand unter den Füßen und einer kühlen Brise sehnt, ist am Hamburger Elbstrand gut aufgehoben. Entlang des Elbufers trifft man außerdem auf einen „Alten Schweden", schön gestaltete Parks und flaniert von Blankenese bis zum letzten Naturstrand Hamburgs. Übrigens: Die renommierte Zeitung „New York Times" kürte den Elbstrand 2017 zu einem der zehn Lieblingsorte in Europa am Wasser. 

SPEICHERSTADT

Die Speicherstadt ist das größte Lagerhausensemble der Welt und ein in dieser Form und Art einzigartiges Gebilde. Der Komplex wurde zwischen 1883 und dem Ende der 1920er-Jahre auf tausenden Eichenpfählen gebaut. Seit 2015 gehört die Speicherstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Tipp: Die App „Speicherstadt digital erleben" ermöglicht über das eigene Smartphone eine Zeitreise in die Vergangenheit.

MINIATURWUNDERLAND

15.400 Meter Gleise, über 1.000 Züge, 389.000 LEDs und 795.000 Arbeitsstunden Bauzeit - das ist das Miniaturwunderland in Hamburg. Die Welt im Maßstab 1:87 wächst stetig und lockt jährlich über eine Million Besucher in die Speicherstadt. Bereits jetzt ist ein Großteil der Erde im Miniaturwunderland vertreten: Hamburg widmeten die Modellbauer gar einen eigenen Abschnitt, in dem fast jede Sehenswürdigkeit der Hansestadt vertreten ist. Ein Besuch hat somit ein wenig den Charakter einer Mini-Stadtrundfahrt. 

 

Hamburg ist Deine Lieblingsstadt? Wie wär's mit einem neuen Lieblingsarbeitgeber?   

 

BEWIRB DICH JETZT

Überzeugt?

 

Dein Kontakt bei diconium

Till Ebinger
director recruiting