Beauty and the Beast? B2B-E-Commerce is the beauty!

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Lara Schardey
management consultant

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Philip Chhatwani
management consultant

Online-Shopping ist natürlicher Bestandteil unseres Einkaufverhaltens geworden und der B2C-Umsatz steigt jährlich, wenn auch mit leicht rückläufiger Wachstumsrate, weiter. Dieser Erfolg zeigt sich auf einem vielfach höheren Niveau zunehmend auch im B2B-Kontext. Das im Privaten erlernte Kundenverhalten und die damit einhergehenden Erwartungen zwingen viele Unternehmen, sich mit der Frage digitaler Gestaltungsmöglichkeiten des B2B-Vertriebs zu beschäftigen.

Eine noch wenig digitalisierte Branche mit klassischer Vertriebsstruktur, die stark durch Außendienst getrieben ist und an ihre Wachstumsgrenzen stößt – the Beast –, ist die der Produkthersteller für Friseursalons, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Wellnesssalons oder Massagesalons. Interviews mit Inhabern von Friseursalons und die Evaluierung der Ergebnisse mit Vertretern der Industrie zeigen, dass es Drang und Zwang zu Veränderungen gibt!
 

Am Beispiel professioneller Haarkosmetikhersteller und basierend auf den identifizierten Kunden-Pain-Points erörtert das Autorenteam die Nutzungsmöglichkeiten und Chancen – the Beauty – von B2B-E-Commerce-Lösungen für diese Branche.

 

Whitepaper downloaden

digitale geschaeftsmodelle automobilhersteller | whitepaper | diconium

Beauty and the Beast? B2B-E-Commerce is the beauty!

Inhalte des Whitepapers

  1. B2B-E-Commerce für alle?
  2. Chancen von B2B-E-Commerce-Lösungen für B2B-Beauty-Produkthersteller
  3. Pain Points von Friseursalons
  4. Digitale Geschäftsmodelle bedeuten Transformation

Sneak peek

Whitepaper anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Präsentation "Beauty and the Beast?". Damit wir Ihnen das Dokument zusenden können, geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an.

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Dieses Whitepaper wurde gemeinsam von Lara Schardey und Philip Chhatwani verfasst. Lara und Philip, beide vor ihrer Zeit bei diconium selbst in der Konsumgüterbranche tätig, begleiten Führungskräfte aus der Markenartikelindustrie bei der Entwicklung neuer Geschäfts- und Vertriebsmodellstrategien sowie bei deren Umsetzung.

Wie geht es jetzt weiter?

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Lara Schardey
management consultant

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Philip Chhatwani
management consultant

Das sind wir

Seit 1995 unterstützen wir Branchenführer wie VW, Mercedes-Benz, Bosch, Kodak Alaris oder Sick dabei, das Potenzial der digitalen Transformation zu nutzen und Millionen von Kunden außergewöhnliche Erfahrungen zu bieten. Als starker Partner begleiten wir Unternehmen durch den gesamten Prozess der Digitalisierung: Von Innovation & Strategy, UX, Data & AI, Commerce und Technology bis hin zum Aufbau digitaler Einheiten.

Einer für alle, alle für einen! Über 1000  Kolleginnen und Kollegen betreuen unsere Kunden von weltweit elf Standorten aus: Stuttgart, Berlin, Hamburg und Karlsruhe sowie Bangalore, Detroit, Peking, Lissabon, London, San José und VaE. Was uns vereint? Der Mut, neue Wege zu gehen, gegenseitige Achtsamkeit, Teamwork und der Wille, nachhaltig etwas zu verändern.