CHrome Privacy Sandbox Update

Third-Party Cookie Blocking und was für werbetreibende Wichtig wird

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Fenja Herbers
senior consultant data analytics

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Julia Zurhake
intermediate consultant data analytics

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Steffen Blankenbach
senior director data studio 040

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Tobias Margarit
managing director diconium data / evangelist data science

Direkt zum Download




Marktführer Google hat angekündigt, 2022 das Third Party Cookie Blocking in seinem Browser Chrome einzuführen. Damit folgt Google seinen Konkurrenten Firefox und Safari, welche bereits standardmäßig Third Party Cookie Blocking aktivieren. Dies führt zu großer Verunsicherung am Markt: Werbetreibende fragen sich, welche Auswirkungen die Blockierung der Third Party Cookies auf ihr digitales Marketing hat.

Neben Third Party Cookie Blocking distanziert sich Google ebenfalls von anderen individuellen Targetingmöglichkeiten, wie z. B. Fingerprinting. Stattdessen arbeitet Google an neuen technischen Lösungen, um die Cookie-Technologie zu ersetzen: Dazu zählt das Kohorten-basierte Targeting (FLoC). Die ersten Tests mit Werbetreibenden außerhalb der EU laufen bereits an. Ob das FLoC Targeting mit der ePrivacy-Verordnung und GDPR vereinbar ist, bleibt momentan unklar.

Womit Werbetreibende definitiv rechnen müssen, ist, dass es technische Veränderungen in der Omni-Channel-Strategie geben wird. Channels wie Display Advertising und Retargeting sind vom Third Party Cookie Blocking direkt betroffen und benötigen ein Umdenken. An Alternativlösungen wird von allen Anbietern mit Hochdruck gearbeitet, teilweise sind sie bereits im Einsatz. 

  • Grundsätzlich gilt: Die Ad-Tech-Branche wird sich ihr bisheriges Geschäft nicht wegnehmen lassen und, sofern noch nicht geschehen, ihre Alternativlösungen rechtzeitig den Werbetreibenden vorstellen. Es wird jedoch kein einfacher Weg. Für Google bedeutet dies ein Spagat zwischen den Erwartungen der Nutzer an Privatsphäre und den Wünschen der Advertiser und Publisher.
digitale geschaeftsmodelle automobilhersteller | whitepaper | diconium

Chrome Privacy Sandbox Update

Inhalt

  1. Abstract
  2. Ursachen und Auswirkungen des Third Party Cookie Blockings
  3. Googles Privacy Sandbox: FLoC & FLEDGE
  4. Umsetzung von Alternativlösungen in der Omni-Channel-Strategie

 

Das Paper downloaden

Sneak peek

Das Whitepaper anfordern

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Whitepaper "Chrome Privacy Sandbox Update". Damit wir Ihnen das Dokument zusenden können, geben Sie bitte Ihren Namen & Ihre E-Mail-Adresse an.

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Die Autoren

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Steffen Blankenbach
senior director data studio 040

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Fenja Herbers
senior consultant data analytics

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Julia Zurhake
intermediate consultant data analytics

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ihr Kontakt bei diconium

Tobias Margarit
managing director diconium data / evangelist data science

Über uns

Digitale Transformation ist endlos, nie abgeschlossen. Sie durchdringt unsere Arbeitsprozesse – von der Strategieentwicklung bis zum Vertrieb. Seit über 25 Jahren begleiten wir Unternehmen auf diesem Weg als Partner mit unserer gesamten Expertise. End-to-End: Von Strategie, Technologie und Daten bis hin zu Organisation und Transformation. Wir meistern jede spezifische digitale Herausforderung. Um dann gemeinsam den entscheidenden nächsten Schritt zu gehen.

Denn als die Digitalagentur für den gesamten Prozess der digitalen Wertschöpfungskette sehen wir unsere Verantwortung langfristiger und weitreichender als in erfolgreicher Beratung und Implementierung. Wir wollen mehr. Unsere Vision ist, dass alle Kund*innen, jede*r Mitarbeiter*in und jedes Unternehmen Tools und Know-How erhalten, um als Protagonist*in der Digitalisierung eigene Wege der Unabhängigkeit zu beschreiten. In einem digitalen Ökosystem, in dem sie wachsen können. Smarter und effizienter als die Konkurrenz. Immer in der Lage, mit der eigenen Kreativität und Leidenschaft andere zu inspirieren und zu überzeugen.

Daran arbeiten wir jeden Tag mit mehr als 1.400 Kolleg*innen an unseren weltweiten Standorten in Europa, Nordamerika und Asien. Für Branchenführer wie Volkswagen, STIHL, Bosch, Kodak Alaris oder Sick. Als Teil von Volkswagen. Unabhängig in unserem Denken und Handeln.

We boost your digital commerce.
We expand your digital ecosystem.
We accelerate your digital growth.

diconium: Creating Digital Champions.