Job WIKI: UX Concepter / DEsigner

The User Is King! Deswegen müssen Webseiten und Apps so gestaltet werden, dass sie benutzerfreundlich und barrierefrei erkundbar sind. Das heißt: Der Nutzer muss die Seite oder die Anwendung intuitiv ohne viel Aufwand bedienen können. Damit diese Nutzererfahrung (User Experience) bestmöglich abläuft, gibt es User Experience Concepter (UX Concepter) bzw. User Experience Designer (UX Designer). UI steht dabei für User-Interface und soll nur verdeutlichen, dass es hierbei um die Bedienoberfläche geht. Wir verraten Dir alles, was Du über Deinen Traumjob wissen musst. 

Job Wiki: UX Concepter

Was macht ein UX Concepter? 

Der Beruf des UX Concepter ist die Weiterentwicklung des Berufs des Informationsarchitekten oder Information Architect. Dieser hat die Aufgabe, sich die Konzeption einer gesamten Webseite oder einer Anwendung zu überlegen. In einem Dokument hält er fest, wie z. B. die Webseite aufgebaut ist, wie das Menü funktioniert, welche Inhalte auf den Seiten stehen oder was passiert, wenn man auf einen bestimmten Button klickt. Die Aufgaben des UX Concepter gehen jedoch einen Schritt weiter. Er muss sich überlegen, wie das Produkt benutzerfreundlich wird. Hierzu werden u. a. User Journeys und Wireframes aufgezeichnet, um herauszufinden, wie der Nutzer navigieren soll. Anhand dieser„Baupläne orientiert sich das User-Experience-Konzept. 

Kurz gesagt: Deine Aufgabe als User Concepter ist es, dafür zu sorgen, dass die Besucher die Seite gerne besuchen. Gerade bei E-Commerce-Seiten ist das ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor. Bricht ein Besucher einen Kaufvorgang ab, weil ihm ein Formular zu kompliziert ist, kostet das dem Unternehmen viel Geld. 

Welche Anforderungen werden an UX Concepter gestellt?

Als UX-Konzepter solltest Du Dich natürlich sehr gut mit Web-Technologien auskennen und vor allem konzeptionell denken können. Was kann man einsetzen? Welche Tools sind nützlich? Wie schaffe ich es, dass der Nutzer am Ende auf den Kauf-Button klickt?

Außerdem solltest Du schon ein paar Webseiten oder Anwendungen realisiert haben, um zu wissen, welche Aufgaben Dich erwarten. Große Pluspunkte sind gründliches Arbeiten und Zuverlässigkeit. Wenn Du Seiten oder Elemente vergisst, kann das am Ende für das Unternehmen teuer werden. Schließlich liefert der Konzepter den Bauplan für ein gesamtes Team. Du bist sozusagen der Architekt eines digitalen Gebäudes.

Meet Jennifer

Jennifer ist UX-Designerin bei diconium. Ihre Leidenschaft: Die Musik – von Samba bis Elektro. Was sie an diconium liebt? „Man vertraut meinen Skills – aber supportet mich auch“. 

Wie werde ich UX Concepter? Welche Ausbildungsmöglichkeiten gibt es?

Die meisten Konzepter kommen mittlerweile aus dem Design-Bereich, daher findet man auch oft die Berufsbezeichnung UX Designer. Viele Fachhochschulen und Universitäten bieten mittlerweile den Studiengang „Interactive Design“ oder „User Experience Design“ an. Wer zum Beispiel Design studiert, kann auch Seminare zu diesem Thema belegen und sich entsprechend ausbilden lassen.

Dennoch gibt es noch viele Quereinsteiger, die über ein Praktikum zu diesem Beruf kommen. Meist haben diese dann bereits ein Studium im Bereich Design, Marketing oder Informatik abgeschlossen. 

Was sollte ich als UX Concepter können?

Bist Du ein konzeptionell denkender Mensch? Das ist nämlich die wichtigste Eigenschaft als UX-Spezialist. Das solltest Du können oder aufweisen:

  • Konzeptionelle und strategische Denkweise
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Konzeption von Webseiten oder Apps
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Kommunikations-, Medien oder User Experience Design
  • Sehr gute Kenntnisse in User Experience Design und Usability-Evaluierung
  • Erfahrungen mit A/B-Tests und Quality Assurance (QA)
  • Grundlagen der bekannten Marketing-Theorien
  • Gespür für Design und Schrift
  • Erfahrungen mit Responsive Design
  • Präsentationssicherheit
  • Kenntnisse in der Erstellung von interaktiven Prototypen
  • Erfahrungen mit Konzeptionsanwendungen wie Sketch, Visio, OmniGraffle oder sogar Axure

 

 

Die diconium Werte

Unsere Werte sind das Fundament unseres Handelns und unseres Selbstverständnisses als Arbeitgeber, Dienstleister und Innovator. Wir wollen Mut beweisen, gegenseitigen Respekt zeigen, als Team zusammenarbeiten und etwas erreichen.

 

Erfahre mehr

 

Wie heißt es richtig UX Concepter, UX-Konzepter, UX Director oder UX-Designer?

Es gibt viele Berufsbezeichnungen, die eigentlich alle das gleiche meinen: Neben dem UX Concepter findet sich oft noch der UX-Konzepter, UX Designer, Information Architekt/Informationsarchitekt, Konzepter Interactive oder einfach nur Konzepter. Letztendlich hängt es vom Unternehmen ab, welche Anforderungen an Dich gestellt werden.   

Wo arbeiten UX Concepter?

Als Konzepter kannst Du bei Online- und Werbeagenturen oder bei den Unternehmen selbst arbeiten. Wenn Du Dich noch nicht spezialisieren und erst Erfahrung sammeln möchtest, ist der Weg in eine Agentur für Berufsanfänger oft besser.

Welche Zukunftschancen habe ich als UX Concepter?

Die Zukunftsaussichten sind super. Man wird auch weiterhin viele Denker benötigen, die in der Lage sind, interaktive Anwendungen benutzerfreundlich zu planen.  

 

Das diconium Jobrad

Gesund und munter zur Arbeit? Das diconium JobRad macht es möglich. Beziehe als Mitarbeiter Dein Wunschrad über uns (klassisches Fahrrad oder Pedelec) und spare bis zu 40 % gegenüber dem Direktkauf. 

 

Erfahre mehr

 

Wie bewerbe ich mich als UX Concepter?

Natürlich wollen wir wissen, was Dich für den Beruf begeistert und warum Du Dich bei uns genau richtig aufgehoben fühlst. Daneben schauen wir auch auf die Hart Facts: Was hast Du in diesem Bereich bisher gemacht und was kannst Du alles? Über eine schöne Präsentation, in der alles Wichtige enthalten ist, würden wir uns natürlich freuen.

Wie geht es jetzt weiter?

 

Dein Kontakt bei diconium

Till Ebinger
recruiting manager